Preise für engagierte Kinomacher

29500 Euro gehen an das Universum-Kino in Backnang.

Kinobetreiber Bernhard Eppler freut sich über die Preise. Foto: privat

Kinobetreiber Bernhard Eppler freut sich über die Preise. Foto: privat

BACKNANG (pm). Für ihr „Gutes Jahresfilmprogramm“ haben das Universum-Kino in Backnang und das Kino Olympia in Winnenden eine Auszeichnung in Gesamthöhe von 29500 Euro bekommen. Die MFG Filmförderung Baden-Württemberg zeichnet wertvolle Kinoprogrammarbeit von mittelständischen gewerblichen Kinobetreibern aus. Aufgrund der aktuellen Pandemielage musste die feierliche Preisverleihung ausfallen, doch wurden angesichts der derzeit extrem schwierigen Lage die Kinopreise durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst deutlich erhöht. Was bei den Kinobetreibern für ausgesprochen positive Emotionen sorgt. Kinobetreiber Bernhard Eppler freut sich über die Preise für das Kino Universum in Backnang und das Kino Olympia in Winnenden.

MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen sagt: „Die Kinopreise sind für die gewerblichen Kinos ein kleiner Lichtblick in so schwierigen Zeiten. Wir ehren die ausgezeichneten Kinos für ihre herausragende Kino- und Programmarbeit.“ Staatssekretärin Petra Olschowski meint dazu: „Die Coronakrise hat insbesondere die Kinos mit voller Wucht erfasst. Dennoch haben viele versucht – und werden es auch wieder versuchen –, trotz aller Einschränkungen weiterhin ein kulturell hochwertiges Programm anzubieten. Dafür meine Hochachtung“, sagt Olschowski weiter. „Mit der Aufstockung der Mittel für die Kinopreise wollen wir die schlimmen Folgen der Coronakrise für die gewerblichen Kinos zumindest etwas abmildern – gerade vor dem Hintergrund der aktuell verordneten Schließung.“

Eine weitere Prämie in der Kategorie „Sehr gutes Jahresfilmprogramm“ erhält das Orfeo in Fellbach, das zur Kinokult-Gruppe gehört. Auch das Kino „Kleine Fluchten“ in der Manufaktur Schorndorf wurde in dieser Kategorie mit 14500 Euro ausgezeichnet.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Frank Nopper zieht als Wahlsieger mit Ehefrau Gudrun und Sohn Franz Ferdinand ins Stuttgarter Rathaus ein.Foto: Lichtgut/Piechowski
Top

Stadt & Kreis

„Backnang verliert sein Aushängeschild“

Nun ist es amtlich: Nach mehr als 18 Jahren wird Oberbürgermeister Frank Nopper Backnang verlassen. An der Murr bedauern viele, dass er geht, allerdings begleiten ihn auch viele gute Wünsche auf seinem Weg in die Landeshauptstadt.

Stadt & Kreis

Tälesbräu baut Flaschengeschäft aus

Eine neue Abfüllanlage soll dafür sorgen, dass der Ausstoß mit der wachsenden Nachfrage Schritt hält. Für die kalte Jahreszeit hat der Weissacher Brauer Andreas Huber ein Winterbier kreiert – ein weiches, rundes, vollmundiges Getränk.