Ravensburger Spiele gibt Geschäftszahlen für 2020 bekannt

dpa Ravensburg. Im Jahr 2019 sind noch 21 Millionen Puzzles über die Theke gegangen - doch wie viele waren es im Corona-Jahr? Ravensburger Spiele stellt heute die Geschäftszahlen für das Jahr 2020 vor. Coronabedingte Gastronomie-Schließungen und Kontaktbeschränkungen hatten die Nachfrage nach Puzzles deutlich erhöht, wie der oberschwäbische Spielwarenhersteller nach dem ersten Lockdown im vergangenen Jahr berichtete. Als Gewinner der Krise hatte sich der Konzern aber dennoch nicht gesehen. Die Schließungen des stationären Handels hätten auch Ravensburger getroffen.

Das Logo von Ravensburger auf den Rückseiten von Memory-Karten. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild/Archiv

Das Logo von Ravensburger auf den Rückseiten von Memory-Karten. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild/Archiv

Die Puzzles, Spiele und Bücher des Herstellers mit dem blauen Dreieck werden weltweit verkauft. 2019 belief sich der Umsatz auf mehr als eine halbe Milliarde Euro. Ravensburger beschäftigt mehr als 2000 Mitarbeiter.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-179403/2

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2021, 02:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

KSC: Gegen formstarkes St. Pauli seine Heimbilanz aufbessern

dpa/lsw Karlsruhe. Der Karlsruher SC will gegen den FC St. Pauli am heutigen Samstag (13.00 Uhr/Sky) den Anschluss an die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga... mehr...