Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Realschüler starten mit Abstand in die Prüfungsphase

dpa/lsw Tübingen. Unter besonderen Bedingungen haben in Baden-Württemberg die schriftlichen Abschlussprüfungen an den Realschulen begonnen. Weil die Schüler zum Schutz vor dem Coronavirus mindestens 1,5 Meter auseinander sitzen mussten, hielt zum Beispiel die Leitung der Gemeinschaftsschule Tübingen West (GMS) am Mittwochmorgen sechs Räume für die 75 Prüflinge frei. In den Vorjahren seien es ein oder zwei Zimmer gewesen, sagte Rektorin Angela Keppel-Allgaier. Entsprechend mussten auch mehr Aufsichtskräfte eingeteilt werden. An der Tübinger Schule gilt Maskenpflicht in Gängen und auf dem Pausenhof. Während der Prüfung durften die Schüler ihren Mundschutz abnehmen.

Schülerinnen und Schüler absolvieren eine Prüfung. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Schülerinnen und Schüler absolvieren eine Prüfung. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Insgesamt 41 000 Realschüler und 6000 Werkrealschüler mussten am Mittwoch zunächst im Fach Deutsch ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die schriftlichen Prüfungen in Mathe, Englisch und Französisch folgen in der kommenden Woche. Auch die Abiturienten im Land schrieben am Mittwoch ihre Prüfung im Fach Deutsch.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Mai 2020, 13:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!