Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Regional-Stadtbahn Neckar-Alb braucht 87 Tram Trains

dpa/lsw Reutlingen. Um an 87 benötigte Schienenfahrzeuge zu kommen, will sich der Zweckverband Regional-Stadtbahn Neckar-Alb dem Konsortium VDV Tram Train anschließen. Wie der Verbandsvorsitzende Thomas Reumann am Dienstag mitteilte, zählen Verkehrsunternehmen aus dem Südwesten und Österreich zu den Partnern des Konsortiums. Gemeinsam wollen sie einheitliche sogenannte Tram Trains ausschreiben und beschaffen. Dadurch sollen Kosten gespart werden.

Tram Trains können sowohl auf Straßenbahn- als auch auf Eisenbahnschienen fahren und haben eine Lieferzeit von rund fünf Jahren. Laut Reuman kostet so ein Fahrzeug in der Regel zwischen vier und fünf Millionen Euro. Auf Abschnitten der Regional-Stadtbahn Neckar-Alb sollen die ersten im Jahr 2026 unterwegs sein. Das Schienenverkehrsprojekt will in der Region um Tübingen und Reutlingen bessere Verbindungen zwischen Städten und Land schaffen.

Ob der Zweckverband am Konsortium VDV Tram Train teilnimmt, muss die Verbandsversammlung am 19. Juni entscheiden.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Mai 2020, 17:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!