Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Regionalzug fährt gegen Heuballen und wird beschädigt

dpa/lsw Gingen/Fils.

Das Logo der Deutschen Bahn. Foto: Oliver Berg/Archivbild

Das Logo der Deutschen Bahn. Foto: Oliver Berg/Archivbild

Ein Regionalzug ist am Dienstag in Gingen an der Fils (Kreis Göppingen) gegen einen Heuballen gefahren, der auf den Gleisen lag. Die Lokomotive wurde laut Deutscher Bahn beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Bahnstrecke Ulm-Stuttgart wurde für etwas mehr als zwei Stunden gesperrt. Züge wurden umgeleitet oder mussten etwa in Ulm warten, bis die Strecke wieder befahrbar war. Es kam zu Verspätungen von bis zu eineinhalb Stunden. Die Bundespolizei ermittelt nach eigenen Angaben nicht: Der Heuballen hatten sich von einer Anhöhe selbstständig gemacht und war „aus eigenen Stücken“ auf die Gleise gerollt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2019, 20:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!