SC Freiburg hofft gegen Schalke auf versöhnliches Jahresende

dpa/lsw Freiburg. Der SC Freiburg hofft nach zuletzt zwei Niederlagen auf einen versöhnlichen Jahresabschluss im Spiel beim FC Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Die Mannschaft solle sich in Gelsenkirchen im letzten Vorrunden-Spiel der Fußball-Bundesliga den Punkt zurückholen, den sie beim unglücklichen 1:3 gegen Meister Bayern München liegen gelassen habe, sagte SC-Trainer Christian Streich. Zuvor hatten die Breisgauer bereits 0:1 bei Hertha BSC verloren.

Freiburgs Trainer Christian Streich. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Freiburgs Trainer Christian Streich. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Streich bangt gegen den Tabellenfünften Schalke noch um den Einsatz von Angreifer Lucas Höler (Handverletzung), Offensivspieler Roland Sallai (muskuläre Probleme) und Rechtsverteidiger Jonathan Schmid (Schlag auf die Wade). Mittelfeldspieler Mike Frantz könnte nach muskulären Problemen dagegen fit werden. Im Tor wird weiter Mark Flekken stehen, Stammkeeper Alexander Schwolow ist nach einer Verletzung noch nicht voll belastbar.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2019, 01:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!