Schlachtabfälle rufen Polizei auf den Plan

dpa/lsw Tettnang.

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Polizei im Bodenseekreis ermittelt wegen Schlachtabfällen, die illegal entlang eines Waldweges entsorgt worden sind. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, waren in den vergangenen Tagen die Überreste einer ausgebeinten Rinderhälfte - also Fleisch ohne Knochen - im Inneren Erlenmoos in Tettnang gefunden worden. Wie die Rindreste dort hinkamen und wer sie so losgeworden ist, sei unklar. Die Polizei sucht daher Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zur Herkunft des Abfalls geben können.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Dezember 2020, 18:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!