Statt Nikoläusen: Höfliger spendet

Scheck über 15000 Euro bildet beachtlichen Grundstock für die diesjährige Hilfsaktion

Geschäftsführer Markus Höfliger (rechts) überreicht den symbolischen Spendenscheck über 15000 Euro an BKZ-Redaktionsleiter Kornelius Fritz. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Geschäftsführer Markus Höfliger (rechts) überreicht den symbolischen Spendenscheck über 15000 Euro an BKZ-Redaktionsleiter Kornelius Fritz. Foto: A. Becher

ALLMERSBACH IM TAL. Die diesjährige Weihnachtsspendenaktion hat kaum begonnen, da ist das Spendenkonto schon gut gefüllt. Zu verdanken ist das der Firma Harro Höfliger: Geschäftsführer Markus Höfliger überreichte gestern einen symbolischen Scheck über 15000 Euro an BKZ-Redaktionsleiter Kornelius Fritz. Früher war es beim Maschinenbauer aus Allmersbach im Tal üblich, dass alle Mitarbeiter am Nikolaustag einen Schokoladennikolaus an ihrem Arbeitsplatz fanden. Bei 1300 Mitarbeitern sei das aber zu aufwendig geworden, berichtete Höfliger. Auch auf Weihnachtskarten an die Geschäftspartner verzichtet das Unternehmen mittlerweile weitgehend. Für den Firmenchef hat sich diese Tradition heutzutage überholt. „Wir wollten das gesparte Geld aber nicht für uns behalten“, erklärte Markus Höfliger bei der Scheckübergabe. Als Familienunternehmen mit lokaler Verwurzelung wolle man damit soziale Projekte in der Region unterstützen. Mit diesem Anliegen ist Höfliger bei der Aktion BKZ-Leser helfen genau richtig. Redaktionsleiter Fritz dankte der Firmenleitung und allen Mitarbeitern herzlich für die großzügige Unterstützung. Harro Höfliger hat damit den Grundstock für eine hoffentlich erfolgreiche Spendenaktion gelegt.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Christian Lange wird 60

Der ehemalige Backnanger SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange hat im Norden seine neue Heimat gefunden. Er arbeitet nach seinem Rückzug aus der Politik als Unternehmensberater bei Roland Berger und genießt frohgemut den Ausblick von seiner Kieler Wohnung auf die Ostsee.

Dezernent Peter Zaar (links) und Fachbereichsleiter Steffen Blunck vom Landratsamt inspizieren die neue Gemeinschaftsunterkunft in der Öhringer Straße in Backnang. Während an der Fassade noch gearbeitet wird, sind 26 Geflüchtete bereits eingezogen. Fotos: Alexander Becher
Top

Stadt & Kreis

Neue Asylunterkünfte in Backnang entspannen die Lage

Mitte Februar hat der Landkreis in Backnang eine Gemeinschaftsunterkunft in der Öhringer Straße in Betrieb genommen, im März soll eine weitere im Kuchengrund folgen. Damit steigt die Hoffnung, dass die Zelte beim Berufsschulzentrum bald verzichtbar werden.

Stadt & Kreis

KSK-Beratungscenter am Obstmarkt wird doch nicht abgerissen

Mit der Jahresbilanz 2023 der Kreissparkasse Waiblingen zeigt sich deren Vorstand zufrieden. Überraschend kündigt er an, keinen Neubau am Obstmarkt in Backnang zu planen, wie im vergangenen Jahr angekündigt, sondern das bestehende Gebäude sanieren zu wollen.