Stuttgarter Volleyball-Frauen verpassen erste Titel-Chance

dpa Dresden. Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart haben die erste Chance auf den Gewinn der deutschen Meisterschaft nicht genutzt. Das Team des norwegischen Trainers Tore Aleksandersen verlor am Samstag beim Dresdner SC das dritte Finalspiel mit 2:3 (28:30, 25:22, 20:25, 25:19, 15:12). Damit steht es in der Serie Best of five 2:1 für die Schwäbinnen. Mit einem Sieg im vierten von maximal fünf Finalspielen am kommenden Mittwoch in heimischer Arena kann Stuttgart zum zweiten Mal nach 2019 den Titel gewinnen. Sollte der fünfmalige Meister Dresden dagegen ausgleichen, würde die Entscheidung am kommenden Samstag beim Vorrundensieger in Sachsen fallen.

Volleybälle liegen in einer Halle. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Volleybälle liegen in einer Halle. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210417-99-245911/2

Zum Artikel

Erstellt:
17. April 2021, 19:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!