Stuttgarts Volleyballerinnen trennen sich von Trainer

dpa/lsw Stuttgart. Die Bundesliga-Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart und ihr Trainer Giannis Athanasopoulos haben sich nach dem überraschenden Aus im DVV-Pokal getrennt. Wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Weiterentwicklung beim deutschen Meister von 2019 habe Athanasopoulos angeboten, seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen, teilte der dreimalige Pokalsieger am Sonntag mit. Im Pokal-Halbfinale hatten die Stuttgarterinnen am Donnerstag beim SC Potsdam mit 1:3 Sätzen verloren.

Athanasopoulos hatte das Team 2017 übernommen und im vergangenen Jahr mit dem ersten deutschen Meistertitel zum bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte geführt. Bis ein Nachfolger gefunden sei, werde Co-Trainer Erik Reitsma die Mannschaft kommissarisch betreuen, teilte der Verein mit.

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2020, 10:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!