Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SV Sandhausen verliert beim FC St. Pauli 0:2

dpa/lno Hamburg. Die Formkurve des SV Sandhausen zeigt nach unten. Nach dem schmeichelhaften 1:1 bei VfL Bochum verlor der SVS am Sonntag beim FC St. Pauli völlig verdient mit 0:2 (0:2) und rutschte in der 2. Fußball-Bundesliga von Platz fünf auf Rang sieben. Vor 29 546 Zuschauern erzielten Finn Ole Becker (8. Minute) und Viktor Gyökeres (45.+1) noch vor der Pause die beiden Tore für die nun seit fünf Spielen unbesiegten Hamburger. In der Tabelle verbesserte sich St. Pauli mit jetzt zwölf Punkten auf Platz sechs. Der SVS hat weiterhin elf Zähler.

Hamburgs Matt Penney (l.) und Sandhausens Julius Biada kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburgs Matt Penney (l.) und Sandhausens Julius Biada kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Bockwoldt

Becker nutzte die Gunst des Augenblicks zur Führung. Kein Gegenspieler griff den 19-Jährigen an, der per Distanzschuss traf. Der für den verletzten Dimitrios Diamantakos in die Startelf gerückte Viktor Gyökeres stocherte beim zweiten Tor den Ball in der Nachspielzeit der ersten Hälfte aus fünf Metern Entfernung über die Linie. Die größten Sandhäuser Chancen verhinderte St. Paulis Schlussmann Robin Himmelmann mit Paraden gegen Kevin Behrens (76.), den früheren Hamburger Aziz Bouhaddouz (84.) und Julius Biada (90.).

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2019, 15:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!