Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tanzschule Seidel schließt ihre Pforten

Nach gescheiterter Übergabe und der Kündigung aller Tanzlehrer möchte Christian Seidel seine Immobilie in Backnang verkaufen

Die Tanzschule Seidel im Backnanger Norden schließt morgen ihre Pforten. Inhaber Christian Seidel geht nach 35 Jahren Tanzschularbeit in den Ruhestand. Zwar wollte der 51-Jährige ursprünglich den Tanzbetrieb in Backnang noch aufrechterhalten. Aber als sich im Sommer eine angedachte Lösung zerschlug und gleichzeitig alle Tanzlehrer kündigten, entschied sich Seidel für den Verkauf der Backnanger Immobilie.

Ein letztes Tänzchen in der Tanzschule im Backnanger Norden: Morgen noch ist dazu Gelegenheit, dann endet der Unterricht. Zumindest vorläufig. Fotos: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Ein letztes Tänzchen in der Tanzschule im Backnanger Norden: Morgen noch ist dazu Gelegenheit, dann endet der Unterricht. Zumindest vorläufig. Fotos: A. Becher

Von Matthias Nothstein

BACKNANG. Die Kunden der Tanzschule erfuhren Ende Juli vom Ende des Tanzbetriebs. Damals hatte Seidel alle Mitglieder angeschrieben und erklärt: „Meine Frau und ich haben uns entschieden, nach 35 Jahren Tanzschularbeit unsere Tanzschulen in jüngere Hände abzugeben.“ Ursprünglich hatte Seidel nämlich damit geplant, dass seine Backnanger Filialleiterin Juliane Amann den Betrieb übernehmen würde. Diese habe sich jedoch „kurzfristig und für uns unerwartet dagegen entschieden“. Laut Seidel habe es noch Mitte Juni ein Gespräch mit der 29-Jährigen gegeben, in dem diese erklärt habe, sie könne sich vorstellen, den Betrieb zu pachten. Doch dann wurde Seidel Mitte Juli von der Kündigung seiner leitenden Angestellten überrascht. Mehr noch: Auch die beiden anderen Tanzlehrer reichten die Kündigung ein. Damit war Seidel klar: Er muss die Tanzschule schließen. „Wir haben uns schweren Herzens zu diesem Schritt durchgerungen, auch wenn es uns unendlich wehtut. Aber ohne Tanzlehrer funktioniert eine Tanzschule nun mal nicht. Und neue Tanzlehrer finden sich nicht wie Sand am Meer.“

Für die Immobilie haben sich inzwischen sieben konkrete Interessenten gemeldet, darunter auch Betreiber anderer Tanzschulen. Wenn ein solcher zum Zuge käme, würde dies Seidel im Interesse seiner Kursteilnehmer ganz besonders freuen, dann könnten alle Tanzkurse erhalten bleiben. In dem Brief an die Mitglieder heißt es: „Wir sind bemüht, eine Nachfolge-Tanzschule für Sie zu finden, die das Ganze zur Miete weiterführen oder auch unseren Gebäudeanteil kaufen möchte.“ Vorerst aber steht fest: Morgen ist der letzte Tanztag.

Christian Seidel betrieb zuletzt vier Tanzschulen, neben Backnang auch in Villingen, Singen und Donaueschingen, mit über 100 Mitarbeitern. Im Gegensatz zur Backnanger Filiale bleiben die anderen Tanzschulen bestehen, dort übernehmen laut Seidel die jeweiligen Filialleiter das Geschäft. Die Backnanger Filiale, die früher Tanzschule Rebsch hieß, hatte er erst vor fünfeinhalb Jahren übernommen. Sie ist mit etwa zehn Mitarbeitern die kleinste Filiale.

Auf die Frage, warum er sich zum jetzigen Zeitpunkt aus dem Geschäftsleben zurückzieht, erklärte der 51-Jährige gestern: „Meine Frau und ich haben beschlossen, dass wir auch noch ein paar schöne Jahre haben wollen. Deshalb werden wir künftig mehr Zeit auf unseren beiden Lieblingsinseln Mallorca und Menorca verbringen.“

Aktuell gibt es mehrere Interessenten für das Gebäude, darunter auch Inhaber von Tanzschulen.

© Pressefotografie Alexander Beche

Aktuell gibt es mehrere Interessenten für das Gebäude, darunter auch Inhaber von Tanzschulen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Leben im Hier und Jetzt

Beim Naturheilverein Backnang dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema Achtsamkeit

Robert Pfizenmayer (links) und Pierre Jacobs freuen sich: Zeitlich haben sie alles im Griff, das Kaufland wird pünktlich fertig. Fotos: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

45000 Artikel auf 5300 Quadratmetern

Backnanger Kaufland-Filiale in der Sulzbacher Straße öffnet am Donnerstag wieder – Alles auf besseren Überblick zugeschnitten