Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tiefengeothermie-Anlage in Pfullendorfer Kaserne läuft

dpa/lsw Pfullendorf. Nach mehr als sechs Jahren Bauzeit hat die Tiefengeothermie-Anlage auf dem Kasernengelände Pfullendorf (Kreis Sigmaringen) den Probebetrieb aufgenommen. In sechs Monaten soll der Übergang in den Regelbetrieb erfolgen, teilte ein Sprecher des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr am Mittwoch mit. Laut Bundeswehr musste der Start unter anderem wegen Lieferverzögerungen mehrfach verschoben werden. Zuvor hatte der SWR berichtet.

Mit der Anlage will die Bundeswehr die Staufer-Kaserne künftig mittels Erdwärme heizen und jährlich 1500 Tonen CO2 einsparen. Bohrbeginn war 2013.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Dezember 2019, 18:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Doktor Wald: Projekte zu Heil- und Kurwäldern im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Können Wälder zur Heilung von Krankheiten beitragen? Im Südwesten verspricht man sich von Kur- und Heilwäldern ein neues Geschäftsfeld... mehr...