Verdi mobilisiert Azubis für Warnstreik

dpa/lsw Stuttgart. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes ruft die Gewerkschaft Verdi am Dienstag Auszubildende in Baden-Württemberg zum Warnstreik auf. „Der Fachkräftemangel betrifft inzwischen praktisch alle Bereiche des öffentlichen Dienstes“, sagte Landesjugendsekretärin Maike Schollenberger am Freitag in Stuttgart. Besonders gravierend sei die Situation in der Pflege und in den Kitas. Wer heute an den Nachwuchskräften spare, organisiere die Unterversorgung in etlichen systemkritischen Bereichen von morgen.

Vor diesem Hintergrund sind am Dienstag in Mannheim und Reutlingen Schwerpunktaktionen geplant. Die Gewerkschaft fordert in der laufenden Tarifrunde für die Auszubildenden eine Erhöhung ihrer Vergütung und der Praktikantenentgelte um 100 Euro im Monat. Für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen wird 4,8 Prozent mehr Geld verlangt, mindestens aber 150 Euro pro Monat. Die Tarifgespräche gehen am 22. und 23. Oktober in Potsdam weiter. Bislang haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2020, 11:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

S-Bahn soll zwischen Baden-Württemberg und Bayern fahren

dpa Nürnberg/Crailsheim. Die beiden Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg werden bald eine weitere Bahnverbindung haben. Erstmalig soll eine S-Bahn länderübergreifend... mehr...