VfB-Stürmer Kalajdzic strebt Comeback zur Rückrunde an

dpa/lsw Stuttgart. Torjäger Sasa Kalajdzic will nach seiner schweren Schulter-Verletzung Anfang Januar sein Comeback beim VfB Stuttgart geben. „Mein Ziel ist es, am ersten Rückrunden-Spieltag wieder dabei zu sein. Ich hoffe, dass ich dann auch keine allzu lange Anlaufzeit brauche“, sagte der österreichische Fußball-Nationalspieler der „Bild“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Mittwoch). Die zweite Saisonhälfte in der Bundesliga beginnt für den VfB am 8. Januar mit einem Auswärtsspiel in Fürth.

Stuttgarts Sasa Kalajdzic in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Bildarchiv

Stuttgarts Sasa Kalajdzic in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Bildarchiv

Der 24-Jährige hatte sich am zweiten Spieltag die Schulter ausgekugelt und musste anschließend operiert werden. „Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Verlauf. Aber bei der täglichen Behandlung habe ich immer das Gefühl, dass mir die Schulter herausgerissen wird“, sagte Kalajdzic.

In der vergangenen Saison hatte der Angreifer 16 Liga-Tore erzielt, als Schlüsselfigur in der Stuttgarter Offensive ist er nicht gleichwertig zu ersetzen. In der Bundesliga-Tabelle sind die Schwaben von Trainer Pellegrino Matarazzo nach dem 0:1 gegen den Tabellenvorletzten Arminia Bielefeld auf Rang 15 abgerutscht.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-938114/3

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2021, 11:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!