Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB Stuttgart beendet Engagement im E-Sport

dpa Stuttgart. Wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie wird der VfB Stuttgart sein Engagement im E-Sport bis auf Weiteres einstellen und sein E-Sport-Team auflösen. Das teilte der Club am Mittwoch mit. Der größte Erfolg des seit 2017 betriebenen FIFA-Teams war die Vize-Meisterschaft der Virtual Bundesliga Club Championship 2019. Das Stuttgarter Nachwuchstalent Lukas „Lukas_1004“ Seiler landete außerdem im Februar beim internationalen FUT Champions Cup in Paris unter den Top vier.

Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Verein wolle mit den aktuellen Teammitgliedern in gutem Austausch bleiben, hieß es. Nach Greuther Fürth sind die Stuttgarter der zweite deutsche Fußballverein, der seine E-Sport-Ambitionen corona-bedingt vorerst beendet. Der FC Schalke 04 kündigte zudem an, wegen der schwierigen finanziellen Lage sein Engagement in dem Segment herunterzufahren.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juli 2020, 19:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!