Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB Stuttgart erwägt Neuverpflichtung für die Abwehr

dpa/lsw Stuttgart. Der VfB Stuttgart schließt aufgrund der schweren Knieverletzung von Marcin Kaminski einen weiteren Transfer für die Abwehr nicht aus. „Das kann tatsächlich sein, dass wir uns jetzt umschauen müssen. In Nummern sind wir schon ein bisschen knapp“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat am Samstag.

Stuttgarts Marcin Kaminski (3.v.r.) steht beim Teamfoto. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Stuttgarts Marcin Kaminski (3.v.r.) steht beim Teamfoto. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Innenverteidiger Kaminski hatte sich beim 2:1 zum Auftakt der Saison in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Hannover 96 einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt rund ein halbes Jahr aus. Die Abwehrspieler Benjamin Pavard, Ozan Kabak und Timo Baumgartl hatten den Verein nach dem Abstieg verlassen.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2019, 11:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!