Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB Stuttgart kämpft bei Union Berlin um Klassenverbleib

dpa/lsw Stuttgart. Der VfB Stuttgart kämpft im Relegationsrückspiel beim 1. FC Union Berlin um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga. Nach dem enttäuschenden 2:2 im Hinspiel braucht die Mannschaft von Interimstrainer Nico Willig heute (20.30 Uhr) einen Sieg. Auch ein Unentschieden gegen den Zweitliga-Dritten mit drei oder mehr Treffern würde wegen der Auswärtstorregel die Rettung bedeuten. Bei einer Niederlage, einem 0:0 oder 1:1 würde der VfB absteigen.

Stuttgarts Trainer Nico Willig geht vor dem Spiel durchs Stadion. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Stuttgarts Trainer Nico Willig geht vor dem Spiel durchs Stadion. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Nach seiner Rot-Sperre steht Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar wieder zur Verfügung. Der Einsatz von Spielmacher Daniel Didavi ist wegen muskulärer Probleme fraglich. Das Stadion An der Alten Försterei ist mit 22 012 Zuschauern ausverkauft. 2000 Stuttgarter Fans begleiten den VfB nach Berlin.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2019, 02:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!