Vier Kandidaten in Auenwald im Rennen

Ostfalk, Speitelsbach, Bacher und Ernst wollen Bürgermeister werden.

Vier Kandidaten in Auenwald im Rennen

AUENWALD (flo). Überraschung in der Gemeinde Auenwald. Übers Wochenende haben weitere Kandidaten ihre Bewerbung für die Bürgermeisterwahl am 14. März abgegeben. Nachdem der Gemeindewahlausschuss gestern Abend die fristgerecht eingegangenen Bewerbungen geprüft hat, werden nun folgende Kandidaten auf dem Wahlzettel stehen. Die Reihenfolge entspricht dem Eingang der Bewerbungen. Amtsinhaber Karl Ostfalk strebt seine dritte Amtsperiode in Auenwald an. Erstmals wurde der 62-Jährige 2005 zum Bürgermeister gewählt. „Ich bin jung genug, um mich bewerben zu dürfen, und bin jung genug, um eine volle Amtszeit ableisten zu dürfen“, sagte Ostfalk.

Dauerkandidat Samuel Speitelsbach (34) hat sich in Auenwald beworben, so wie in mindestens sieben weiteren Kommunen zur Bürgermeisterwahl am 14. März auch. Der Ingenieur aus Ravenstein (Neckar-Odenwald-Kreis) ist in der Vergangenheit vor allem durch rechtsradikale Provokationen aufgefallen, wie 2019 in Murrhardt.

Kai-Uwe Ernst aus Berglen ist beim Finanzamt Waiblingen als Sachbearbeiter tätig. Der 26-jährige Finanzwirt absolvierte jüngst den dualen Bachelor-Studiengang „Steuerverwaltung“ an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg. „Für mich steht der Mensch im Vordergrund meines politischen Handelns“, sagt Ernst.

Matthias Bacher wohnt seit 28 Jahren in, Mittelbrüden. Der 58-jährige Maschinenbauingenieur (FH) ist mit einem Ingenieurbüro für Wärmetauscher und Energiesysteme selbstständig. Bacher ist verheiratet und hat einen 15 Jahre alten Sohn. Ehrenamtlich ist er eine schon sehr lange Zeit Kassenwart der Nabu-Ortsgruppe Auenwald.

Karl Ostfalk. Foto: Archiv

Karl Ostfalk. Foto: Archiv

Samuel Speitelsbach. Archivfoto: J. Fiedler

© Jörg Fiedler

Samuel Speitelsbach. Archivfoto: J. Fiedler

Kai-Uwe Ernst. Foto: privat

Kai-Uwe Ernst. Foto: privat

Matthias Bacher. Foto: privat

Matthias Bacher. Foto: privat

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Wörner bringt seinen letzten Etat ein

Das 300 Seiten starke Zahlenwerk für das Jahr 2021 enthält einige wichtige Maßnahmen wie die Sanierung der Rudersberger Straße in Heutensbach und den räumlichen Ausbau der Kinderbetreuung in der Gemeinde Allmersbach im Tal.

Stadt & Kreis

„Hier leben, wo andere Leute Urlaub machen“

Bürgermeisterwahl Auenwald: Bei der Kandidatenvorstellung der Gemeinde versprechen Karl Ostfalk, Kai-Uwe Ernst und Matthias Bacher, sich mit voller Energie und Leidenschaft für die Gemeinde und deren Bürger einsetzen zu wollen. Die Kandidaten appellieren an die Bürger, zu wählen, entweder persönlich oder per Briefwahl.

Stadt & Kreis

Selbsttest Fasten: Aller Anfang ist...okay

Zwei Wochen nach dem Beginn der traditionellen Fastenzeit am Aschermittwoch fällt der Verzicht noch einigermaßen leicht. Nur die Süßigkeiten fehlen. Und das Heilfasten steht an.