Vierergruppe geht in Karlsruhe auf 27-Jährigen los

dpa/lsw Karlsruhe. Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Karlsruhe sollen vier Männer auf einen 27-Jährigen losgegangen sein. Zuvor warfen sich die Beteiligten „provozierende Blicke“ zu, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Im weiteren Verlauf der Schlägerei wollte ein 33-Jähriger schlichten. Als er aber einen der Angreifer in den Schwitzkasten nahm, gingen die vier Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren am Samstagabend auch auf ihn los.

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Die Beamten waren mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Als sich die aufgeheizte Situation gerade beruhigt hatte, kamen den Angaben nach drei weitere Männer hinzu, die offenbar zuvor von der Gruppe gerufen wurden. Sie traten sofort lautstark und aggressiv auf. Die Beamten mussten einen von ihnen fesseln.

Einem Polizeisprecher zufolge erlitt keiner der Männer schwerere Verletzungen. Genauere Informationen waren zunächst jedoch nicht bekannt. Auf die Beteiligten kommen nun Anzeigen zu.

© dpa-infocom, dpa:210404-99-81939/2

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2021, 14:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!