Weihnachten im Schuhkarton

Aktion feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

Geschenke für Not leidende Kinder: Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist wieder angelaufen. Foto: privat

© Weihnachten im Schuhkarton

Geschenke für Not leidende Kinder: Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist wieder angelaufen. Foto: privat

BACKNANG/ASPACH (pm). Seit 25 Jahren gibt es die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ im deutschsprachigen Raum. Weltweit freuen sich inzwischen mehr als 150 Millionen Kinder über einen Schuhkarton, gefüllt mit Geschenken, die ein Kinderherz hüpfen lassen. Jetzt geht es wieder in die heiße Phase: Noch bis 15. November können Geschenke für Not leidende Kinder gepackt werden. Auch in Steinbach wird die Aktion wieder, wie in den vergangenen Jahren auch, von der evangelische Kirchengemeinde unterstützt. Das ganze Team um Familie Kugler im Mirabellenweg 6, Telefon 07191/57991, nimmt Schuhkartons entgegen. Die Kisten stapeln sich bereits, und das Team ist gespannt, ob die Anzahl vom Vorjahr übertroffen wird. Eine weitere Abgabestelle für die Pakete ist wieder der Streker-Getränke-Abholmarkt in Großaspach, Hauptstraße 18. Dort können die Kartons während der Geschäftszeiten abgegeben werden. Die Schuhkartons aus dem deutschsprachigen Raum gingen 2019 nach Bulgarien, Georgien, Litauen, Moldau, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, in die Ukraine und die Mongolei.

Selber mitmachen ist einfach: Acht Euro pro beschenktes Kind zurücklegen – damit wird die Durchführung der Gesamtaktion finanziert. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen. Das Päckchen mit neuen Geschenken füllen und mitsamt der Spende rechtzeitig zur nächstgelegenen Abgabestelle bringen. Alle Informationen sowie Packtipps und Hinweise, was nicht eingepackt werden soll, erhält man auf www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder unter 030/76883883. Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, findet auf der Webseite Hinweise dazu.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!