Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Weltspatzentag“: Nabu ruft zum Nistkästen-Basteln auf

dpa/lsw Stuttgart. Der baden-württembergische Naturschutzbund (Nabu) ruft anlässlich des Weltspatzentags am Freitag (20.3.) zu mehr Unterstützung für den kleinen Vogel auf. Europaweit gebe es vor allem in den Innenstädten mittlerweile deutlich weniger Spatzen, sagte ein Nabu-Sprecher am Donnerstag in Stuttgart. Ursachen seien vor allem Nahrungsmangel zur Jungenaufzucht und zu wenig Körner im Winter. Außerdem hätten die Tiere weniger Nistplätze, weil durch Altbausanierungen etwa Nischen auf Dachböden wegfielen.

Helfen könnte man Spatzen nach Nabu-Auskunft, indem man zum Beispiel Sonnenblumen in Töpfen zieht und auf die äußere Fensterbank oder auf den Balkon stellt, damit die Tiere die Kerne fressen können. Der Nabu empfiehlt außerdem, Nistkästen zu kaufen oder zu basteln und diese aufzuhängen. „Das fröhliche Tschilpen einer Spatzenkolonie muntert uns auf, besonders in solch schwierigen Zeiten. Wer jetzt Coronabedingt zuhause sitzt, freut sich bestimmt über die zwitschernden Besucher auf Terrasse und Balkon oder im Garten.“

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 17:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!