Bauernproteste am 08.01.2024

Wie lange geht der Streik heute?

Etliche Menschen in Deutschland stehen im Stau und kommen nicht zur Arbeit oder zur Schule. Die Verkehrseinschränkungen könnten noch länger andauern.

Es ist den ganzen Tag mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

© Positiv Berlin / shutterstock.com

Es ist den ganzen Tag mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Von Lukas Böhl

Heute, am 8. Januar 2024, gibt es in ganz Deutschland Bauernproteste, die als Reaktion auf die geplanten Sparmaßnahmen der Bundesregierung initiiert wurden. Diese Proteste sind Teil einer landesweiten Protestwoche und sollen auf die Bedeutung der Landwirtschaft und die Auswirkungen der Sparpläne aufmerksam machen.

Wie lange streiken die Bauern heute?

Die Proteste manifestieren sich in Form von Blockaden und Demonstrationen in verschiedenen Regionen Deutschlands. Von Traktor-Konvois und Blockaden auf wichtigen Straßen und Autobahnen bis hin zu Sternfahrten mit Hunderten von Teilnehmern ist eine breite Palette von Aktionen geplant. Diese Maßnahmen können erhebliche Verkehrsstörungen im ganzen Land verursachen und werden voraussichtlich den ganzen Tag andauern. Eine genaue Uhrzeit, wann die Bauernproteste enden, lässt sich aber nicht nennen. Dies liegt auch daran, dass die Aktionen so breitgefächert sind, dass ein Überblick schwer ist. Es ist damit zu rechnen, dass teilweise bis in die späten Abendstunden gestreikt wird.

Passend dazu: Wird am Dienstag auch gestreikt?

Was fordern die Landwirte?

Die Hauptforderungen der Bauern richten sich gegen die Kürzungen von Subventionen, insbesondere im Bereich der Agrardiesel- und Kfz-Steuererleichterungen. Obwohl die Bundesregierung einige dieser Kürzungen bereits zurückgenommen hat, fordern die Landwirte weiterhin eine faire Behandlung und Anerkennung ihrer Rolle in der Gesellschaft.

Zusätzlich zu den Protesten in verschiedenen Bundesländern ist für Montag, den 15. Januar, eine Großdemonstration in Berlin geplant. Die Landwirte betonen, dass ihre Aktionen eine entscheidende Botschaft senden sollen: Ohne eine starke Landwirtschaft ist die Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit des Landes gefährdet.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Januar 2024, 09:04 Uhr
Aktualisiert:
9. Januar 2024, 15:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage

DEV Traffective AD Setup Script