Zoll findet fast 22 000 Schmuggelzigaretten in Transporter

dpa/lsw Gruibingen. Zollbeamte haben auf der A8 bei Gruibingen (Kreis Göppingen) fast 22 000 unversteuerte Zigaretten in einem Transporter entdeckt. Wie die Behörde am Dienstag mitgeteilt hat, waren die Tabakwaren verschiedener Marken hinter der Seitenverkleidung und in der Schiebetür des Fahrzeugs versteckt. Die Glimmstengel wurden sichergestellt.

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift „Zoll“. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift „Zoll“. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Der 32 Jahre alte Fahrer muss sich nun wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung einem Strafverfahren stellen. Außerdem haben die Beamten etwa 3500 Euro Tabaksteuer nacherhoben, wie das Hauptzollamt Ulm mitteilte. Neben dem Fahrer hatten sich bei der Kontrolle in der vergangenen Woche noch vier weiteren Personen in dem Kleintransporter befunden. Das Zollfahndungsamt Stuttgart hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-557575/2

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2021, 13:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Ruf aus drei Städten nach mehr Verantwortung für Kommunen

dpa/lsw Tübingen. Tübingens grüner Oberbürgermeister Palmer geht seit Wochen eigene Wege im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Jetzt hat er sich Verstärkung... mehr...