Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zoll zerstört 250 gefährliche Hautpflegeroller

dpa/lsw Stuttgart.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Zollbeamte haben am Stuttgarter Flughafen 250 elektrische Hautpflegegeräte zerstört. Nach Angaben des Hauptzollamts vom Mittwoch sind die Geräte unsicher und gefährlich für Verbraucher. Die aus China importierten Roller sollen mit Nadeln die Haut anritzen und diese aufnahmefähiger für Cremes machen. Zollbeamte haben die Waren im Gesamtwert von 10 000 Euro bereits im vergangenen Jahr eingezogen. Die Importfirma aus dem Kreis Freudenstadt konnte seither nicht nachweisen, dass die Nadeln an den Rollern steril sind. Zudem fehlte eine deutsche Bedienungsanleitung. Weil der Firma die Rücksendung der Geräte zu teuer war, stimmte sie der Zerstörung zu.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 19:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

CDU, Grüne, SPD und FDP: konsequentes Vorgehen gegen Rechts

dpa/lsw Fellbach/Biberach. Politischer Aschermittwoch bedeutet normalerweise Abrechnung mit dem politischen Gegner. Doch diesmal einte alle Parteien im Südwesten... mehr...