Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zug entgleist: Störungen in Baden-Württemberg und Schweiz

dpa/lsw Konstanz. Weil ein Zug beim Rangieren im Bahnhof in Konstanz entgleist ist, hat es stundenlang Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz gegeben. Wie die Deutsche Bahn am Donnerstag bestätigte, war nach dem Vorfall am Mittwochabend die Strecke zwischen Konstanz und Kreuzlingen in der Schweiz zunächst nur eingleisig befahrbar. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, wie die Polizei mitteilte. Die Schwarzwaldbahn fuhr aus Richtung Norden kommend nur bis und ab Radolfzell. Mit Hilfe eines Spezialzuges wurde der Zug wieder aufgegleist und abtransportiert.

Der entgleiste Zug war unbesetzt, niemand wurde verletzt. Der Schaden am Zug wird von der Polizei auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Zudem wurden die Oberleitung und das Gleisbett beschädigt. Nach Ende der Reparaturarbeiten konnte der Bahnbetrieb am späten Donnerstagnachmittag wieder aufgenommen werden. Die Unfallursache war noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2020, 17:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!