Noch elf Spiele – bis zur Rettung?

Stuttgart /DIP - „Es war ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte Thomas Hitzlsperger am Freitagabend. Da hatte der neue Sportvorstand desVfB Stuttgart gerade das 1:1 seines Team beim SV Werdermiterlebt und einen Aufwärtstrend ausgemacht. „Die Jungs haben sich gequält“, sagte er, „das hat mir gut gefallen.“ Klar war für Hitzlsperger und alle anderen aber auch: Dieser Punkt im Norden kann nur ein erster Schritt sein, um der direkten Abstiegsgefahr zu entfliehen. Elf weitere schwere Aufgaben stehen noch an in dieser Saison. Und zwar diese hier:

3. März, 15.30 Uhr: Der VfB empfängt Hannover 96. Das Hinspiel verloren die Stuttgarter 1:3. VfB gegen BVB – das war in der Hinrunde das erste Spiel von Markus Weinzierl als Stuttgarter Trainer. Es ging gleich in die Hose: der VfB verlor 0:4. Am 9. März (15.30 Uhr) muss der VfB nach Dortmund – und es besser machen.BaumannDer VfB begann nicht schlecht – doch dann sah Emiliano Insua früh die Rote Karte. Am Ende wurde es im Hinrunden-Duell mit 1899 Hoffenheim ein deutliches 0:4. Am 16. März (15.30 Uhr) hat der VfB im Heimspiel die Möglichkeit zur Revanche.BaumannDie Eintracht ist in diesem Jahr eine Macht – das bekam in der Hinrunde auch der VfB zu spüren. Es setzte eine 0:3-Heimniederlage. Am 31. März (18 Uhr) steht das Rückspiel in Frankfurt an.BaumannWas für eine Erlösung: Nach drei Niederlagen und 0:11 Toren gelingt dem VfB in Nürnberg der erste Sieg unter Markus Weinzierl. Erik Thommy und Timo Baumgartl treffen zum 2:0-Erfolg. Am 6. April (15.30 Uhr) geht es wieder gegen die Franken.GettyDer Freude von Nürnberg folgte die Ernüchterung von Leverkusen. Bei Bayer verlor der VfB in der Hinrunde 0:2. Am 12., 13. oder 14. April kommt es zum Rückspiel, die Partie ist noch nicht fix terminiert.BaumannSo geht ein Arbeitssieg: Durch den Treffer von Anastasios Donis gewinnt der VfB in der Hinrunde gegen den FC Augsburg. Der Ex-Club von Markus Weinzierl liegt derzeit nur knapp vor dem VfB, am 19., 20. oder 21. April geht’s wieder gegen den FCA. Die genaue Terminierung steht noch aus.dpaNichts zu holen gab es für den VfB in der Hinrunde bei Borussia Mönchengladbach – am Ende stand es 0:3. Klappt es am 26., 27. oder 28. April besser. Das Spiel ist noch nicht fix terminiert.BaumannMario Gomez drehte das Spiel gegen die Hertha in der Hinrunde nach einem 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg. Es war der bislang letzte Dreier der Stuttgarter. Am 3., 4. oder 5. Mai muss der VfB in die Hauptstadt reisen.BaumannIn Wolfsburg machte es der VfB dem VfL in der Hinrunde viel zu leicht und verlor 0:2. Am 11. Mai (15.30 Uhr) steigt das Rückspiel in Stuttgart.BaumannGegen den FC Schalke 04 hatte der VfB die Riesenchance zum 1:1, Nicolas Gonzalez vergab, am Ende hieß es in der Hinrunde 1:3. Das letzte Saisonspiel bestreitet der VfB am 18. Mai (15.30 Uhr) in Gelsenkirchen. Womöglich sind dann noch zwei Relegationsspiele (23. und 27. Mai) nötig.9. März, 15.30 Uhr: Der VfB muss in Dortmund ran, das Hinspiel endete 0:4. 16. März, 15.30 Uhr: 1899 Hoffenheim kommt zum VfB, der das Hinspiel 0:4 verlor. 31. März, 18 Uhr: Der VfB tritt in Frankfurt an, das Hinspiel gewann die Eintracht 3:0. 6. April, 15.30 Uhr: Der VfB empfängt den 1. FC Nürnberg. Im Hinspiel gab es den ersten Sieg unter Trainer Markus Weinzierl. 12./13./14. April: Bayer Leverkusen kommt zum VfB, der das Hinspiel 0:2 verlor. 19./20./21. April: Der VfB muss zum FC Augsburg, im Hinspiel gab es einen 1:0-Sieg. 26./27./28. April: Der VfB trifft auf die Borussia. In Mönchengladbach verloren die Stuttgarter 0:3. 3./4./5. Mai: Der VfB reist in die Hauptstadt. Im Hinspiel gab’s gegen die Hertha ein 2:1. 11. Mai, 15.30 Uhr: Zum letzten Heimspiel kommt der VfL Wolfsburg, der das Hinspiel 2:0 gewann. 18. Mai, 15.30 Uhr: Der VfB muss bei Schalke 04 ran. Die Knappen siegten im Hinspiel 3:1.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 10:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!