Stützle mit Torvorlage bei Comeback-Niederlage der Senators

dpa Denver. Die Ottawa Senators um Nationalspieler Tim Stützle haben die erste NHL-Partie nach der Corona-Zwangspause für die ganze Mannschaft verloren.

Die Ottawa Senators um Nationalspieler Tim Stützle (r) haben die erste NHL-Partie nach ihrer Corona-Zwangspause verloren. Foto: David Zalubowski/AP/dpa

Die Ottawa Senators um Nationalspieler Tim Stützle (r) haben die erste NHL-Partie nach ihrer Corona-Zwangspause verloren. Foto: David Zalubowski/AP/dpa

Gegen die Colorado Avalanche gab es in einem torreichen Spiel ein 5:7 mit allein sechs Treffern im letzten Drittel. Stützle bereitete zum Start in den letzten Abschnitt den Treffer zum 4:3 für Ottawa vor und verbucht damit seinen sechsten Assist der Saison. Doch auch eine erneute Führung zum 5:4 und der dritte Treffer von Zach Sanford reichte der Mannschaft aus Kanadas Hauptstadt nicht zum Sieg.

Wegen insgesamt elf positiver Coronatests in und um die Mannschaft hatte die NHL drei Partien der Senators in der vergangenen Woche abgesagt. Stützle zählte nach Angaben eines Senators-Sprechers nicht zu den infizierten Profis.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-105601/2

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2021, 07:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Sport überregional

Achterbahnfahrt nervt RB Leipzig

dpa Leipzig. Die Qualifikation zur Champions League ist für RB Leipzig enorm wichtig. Schließlich hat der Club die dritthöchsten Gehaltskosten... mehr...