Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

5:1 gegen Schwenningen: Eisbären Berlin sichern Platz vier

dpa/bb Berlin. Die Eisbären Berlin werden die Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mindestens auf Rang vier abschließen. Den Platz im Spitzenquartett sicherten sich die Hauptstädter am Dienstagabend mit einem 5:1 (1:0, 4:0, 0:1) im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten Schwenninger Wild Wings. Leonhard Pföderl steuerte zwei Tore zum souveränen Erfolg bei, außerdem trafen Austin Ortega, Landon Ferraro und Lukas Reichel für die Berliner.

Ein Eishockey-Spiel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Ein Eishockey-Spiel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Vor 9511 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof sorgte Pföderl mit einem sehenswerten Treffer für die Führung der Gastgeber. Einen Querpass von Marcel Noebels verwandelte der Angreifer per Direktabnahme. Ansonsten gelang den Berlinern in den ersten 20 Minuten im Angriff allerdings nur wenig.

Das änderte sich zu Beginn des zweiten Drittels: Ortega traf im Powerplay, 45 Sekunden später baute Ferraro den Vorsprung der Eisbären weiter aus. Keine fünf Minuten nach dem Wiederbeginn erhöhte Pföderl mit seinen zweiten Tor sogar auf 4:0. Weil Reichel in Überzahl noch der fünfte Berliner Treffer gelang, war das Spiel schon vor der zweiten Pause entschieden. So passierte im Schlussabschnitt abgesehen von einigen Faustkämpfen wenig, ehe Dylan Yeo in der vorletzten Minute im Powerplay den Ehrentreffer der Gäste erzielte.

Zum Artikel

Erstellt:
3. März 2020, 21:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!