Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ab Dienstag werden die Weichen auf Sommer gestellt

dpa Offenbach. Am Wochenende gab es regional durchaus noch Wolken und Schauer. Spätestens ab Dienstag sollte die Sonnenbrille aber wieder zur Standardausrüstung gehören.

Spätestens ab Dienstag soll sich der Sommer von seiner schönsten Seite zeigen. Foto: picture alliance / dpa

Spätestens ab Dienstag soll sich der Sommer von seiner schönsten Seite zeigen. Foto: picture alliance / dpa

Die Menschen in Deutschland können pünktlich zum Sommerbeginn mit viel Sonne rechnen. Das Hoch „Utz“ beschere „die erste Hitzewelle des Jahres“, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mit.

Der Montag startet vor allem im Süden und Osten aber zunächst wolkig. Im Norden wird es überwiegend trocken und sonnig. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 27 Grad.

Am Dienstag ziehen die Wolken dann immer weiter ab, laut Vorhersage gibt es viel Sonne und nur wenige Quellwolken, und es bleibt trocken. Im Südwesten steigen die Temperaturen auf bis zu 29 Grad, im Rest von Deutschland liegen die Höchstwerte zwischen 23 und 27 Grad.

Am Mittwoch steigen die Temperaturen weiter bis auf 32 Grad. Vom südlichen Brandenburg bis zum Berchtesgadener Land kann es laut DWD zu Regen kommen, ansonsten erwartet die Menschen viel Sonnenschein.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2020, 14:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!