Maibäume sind aufgestellt worden

In Däfern, aber auch vielen anderen Gemeinden der Umgebung, sind im Vorfeld des Maifeiertags Maibäume aufgestellt worden.

Der Baum in Däfern ist 25 Meter hoch. Foto: Tobias Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Der Baum in Däfern ist 25 Meter hoch. Foto: Tobias Sellmaier

Weitere Themen

Auenwald. Mit einem Lkw-Kran wird der 25 Meter lange Maibaum am Dienstagabend von der Feuerwehrabteilung Lippoldsweiler in der Dorfmitte in Däfern aufgestellt. Die Dorfstraße haben die Feuerwehrleute vorher abgesperrt. Zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner stehen am Straßenrand. Sie sind gekommen, um dem traditionellen Spektakel beizuwohnen. Auch im Auenwalder Ortsteil Oberbrüden sowie in weiteren Gemeinden der Umgebung stehen jetzt wieder Maibäume, darunter in Burgstetten, in Backnang-Sachsenweiler und in Murrhardt. Rund um die Maibäume sind gestern auch wieder vielerorts Maifeste gefeiert worden. Woher der Brauch des Maibaumaufstellens genau kommt, ist übrigens unklar. Erstmals dokumentiert hat das Ritual angeblich der Mönch Caesarius von Heisterbach 1224 in Aachen. mm

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2024, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Zustimmung zum Standort: Maximal 40 Flüchtlinge in Mittelbrüden

Der Auenwalder Gemeinderat stimmt dem zuletzt vorgeschlagenen Standort für Wohncontainer mit großer Mehrheit zu. Wie andernorts auch scheint das Thema die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde in verschiedene Lager zu spalten.