Mann schmuggelt 60 Kilogramm Haschisch nach Deutschland

dpa/lsw Gottmadingen. Ein 55-Jähriger soll rund 60 Kilogramm Haschisch von der Schweiz nach Deutschland geschmuggelt haben. Die Drogen wurden in Kartons in seinem Auto bei einer Kontrolle in Gottmadingen (Kreis Konstanz) gefunden, teilte der Zoll am Dienstag mit.

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift „Zoll“. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift „Zoll“. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Der Mann aus dem Großraum Frankfurt sagte, er habe einen Bekannten in der Schweiz besucht. Die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen und sonstigen verbotenen Gegenständen sei von ihm verneint worden. Im Kofferraum seines Wagens fanden die Ermittler dann aber das Haschisch.

Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen den 55-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Die Kontrolle fand bereits am 9. April statt.

© dpa-infocom, dpa:210427-99-369845/3

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2021, 11:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!