Nach Millionenschaden bei Brand bleibt Hotel geschlossen

dpa Baden-Baden. Nach dem Millionenschaden bei einem Brand vor knapp einer Woche wird das Luxushotel „Badischer Hof“ in Baden-Baden noch lange geschlossen bleiben. Der Betrieb müsse nach dem Feuer mindestens zwei Jahre ruhen, sagte Hotelinvestor Peter Lagies dem Sender SWR. Die Schäden in dem historischen, denkmalgeschützten Teil des Gebäudes seien nach dem Großbrand massiv. Das sei „sehr, sehr bitter“. Man sei jetzt in enger Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Nach wie vor schließen die Ermittler eine Brandstiftung nicht aus. Rund 160 Gäste waren bei dem Feuer rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden in zweistelliger Millionenhöhe. Verletzt wurde niemand.

Der „Badische Hof“ in Baden-Baden ist das älteste Palasthotel in Deutschland. Viele große Persönlichkeiten waren dort schon zu Gast. Das Hotel war nach der Übernahme durch eine Hotelgruppe in den zurückliegenden Monaten renoviert und Mitte Juli wiedereröffnet worden.

© dpa-infocom, dpa:210908-99-134494/2

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2021, 07:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Frau getötet: Verdächtiger soll auch Raub begangen haben

dpa/lsw Mannheim/Duisburg. Der mutmaßliche Mörder einer 41 Jahre alten Frau aus Mannheim soll in der Vergangenheit auch als Räuber in Erscheinung getreten sein... mehr...