Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tote Frau in Sozialunterkunft: Mitbewohnerin in Psychiatrie

dpa/lsw Wiesloch. Eine 50 Jahre alte Frau ist am Mittwoch in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden, weil sie in einer Sozialunterkunft in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) ihre Mitbewohnerin mit dem Stiel einer Axt erschlagen haben soll. Die Polizei fand die Tote am Dienstagmorgen nach einem Zeugenhinweis im Keller der Unterkunft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die 50-Jährige wurde daraufhin festgenommen und der Haftrichterin am Mittwoch vorgeführt. Es erging ein sogenannter Unterbringungsbefehl.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Die Ermittler stellten den Angaben zufolge die mutmaßliche Tatwaffe, den hölzernen Stiel einer Axt, sicher. Den Ermittlungen zufolge hatten sich die Frauen seit einigen Wochen gestritten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2020, 17:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Zwei Verdächtige nach schweren Autodiebstählen festgenommen

dpa/lsw Heilbronn. Nach millionenschweren Autodiebstählen im Kreis Heilbronn hat die Polizei zwei weitere Tatverdächtige festgenommen. Damit seien insgesamt... mehr...