Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zwei Unfälle auf A 81 fordern zwei Menschenleben

Immer wieder derselbe Unfalltypus: Autofahrer übersehen Lastwagen

Stuttgart Zwei tödliche Unfälle binnen weniger Stunden haben am Donnerstag die Autobahn 81 zwischen Heilbronn und Stuttgart lahmgelegt. In beiden Fällen hatten Autofahrer vorausfahrende Lkw übersehen und waren nahezu ungebremst aufgefahren.

Ein 68-jähriger Audi-Fahrer kam in der Nacht bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) ums Leben. Im Anschluss musste eine beschädigte Schilderbrücke abgebaut werden. Die Aufräumarbeiten zogen sich bis in den morgendlichen Berufsverkehr hin – mit bösen Folgen: Am Ende eines gut 15 Kilometer langen Staus in Fahrtrichtung Stuttgart raste bei Heilbronn-Untergruppenbach ein 28-jähriger Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen gegen einen Sattelzug. Sein 49-jähriger Beifahrer wurde tödlich verletzt, der Verursacher schwebt in Lebensgefahr. Wegen zeitweiser Vollsperrungen kam es zu erheblichen Behinderungen in der Region.

Zum Artikel

Erstellt:
1. März 2019, 03:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Koch-Olympiade findet erstmals auf der Messe Stuttgart statt

dpa/lsw Stuttgart. Erstmals findet die Olympiade der Köche vom 15. bis 19. Februar im Rahmen der Intergastra, einer Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie,... mehr...