Dossier

In der Serie Mutmacher-Geschichten berichten wir über Menschen, die ihr Glück gefunden haben, die schwierige Situationen gemeistert und ihre Träume verwirklicht haben. Damit setzen wir einen Gegenpol zu all den negativen Nachrichten, die jeden Tag in der Zeitung stehen.

Am 26. September wählt Deutschland den neuen Bundestag. Wir stellen die Kandidaten des Wahlkreises Backnang/Schwäbisch Gmünd vor und informieren über alle Vorgänge rund um die Wahl.

In dieser Serie wird beleuchtet, wie die Änderungen auf Gemeinde- und Kreisebene die Region geprägt haben.

In dieser Reihe präsentieren wir besondere Wege in der Region, die sich für einen (Familien-)Ausflug eignen.

50 Jahre Gemeindereform

Stadt & Kreis

25.09.2021

Die Kleinteiligkeit hat ihre Vorzüge

50 Jahre Gemeindereform Nachdem die Neugliederung der Kreise und Kommunen in Baden-Württemberg rund ein halbes Jahrhundert zurückliegt, haben wir Akteure aus dem Verwaltungswesen gefragt, ob eine solche Reform nicht wieder denkbar oder gar fällig ist.

Stadt & Kreis

18.09.2021

Bürgermeister verweigerte die Unterschrift

50 Jahre Gemeindereform: Backnang gehörte zu den Gewinnern der Gebietsreform. Die Stadt gewann vier neue Stadtteile hinzu und vergrößerte ihre Gemarkungsfläche um 50 Prozent. Allerdings waren die Eingemeindungen in den Nachbarorten umstritten.

Stadt & Kreis

13.09.2021

Die flächengrößte Kreiskommune entsteht

50 Jahre Gemeindereform: Im Zuge der Verhandlungen mit diversen Anwärtern für eine Eingemeindung nach Murrhardt gibt es so gut wie alle Konstellationen – Einigkeit, ein Sich-Fügen, ein Hin und Her aufgrund von Interessenskonflikten und klare Absagen der einen oder anderen Seite.

Stadt & Kreis

11.09.2021

Aufbruch in eine neue Täles-Identität

50 Jahre Gemeindereform: Es war eine Zeit der großen Aufbrüche im Täle. Mit ihrer Unterschrift unter den Fusionsvertrag hoben die Bürgermeister Egon Halter und Wilhelm Schadt die Gemeinde Weissach im Tal aus der Taufe.

Stadt & Kreis

06.09.2021

Vorm Zusammenschluss ging’s heiß her

50 Jahre Gemeindereform: Das kommunale „wer mit wem“ gestaltete sich geradezu dramatisch, bis das Format der heutigen Gemeinde Allmersbach im Tal dann endlich offiziell feststand. Der heutige Ortsteil Heutensbach war damals heiß umworben und innerlich gespalten.

Stadt & Kreis

30.08.2021

Brüske Abfuhr für unmoralisches Angebot

50 Jahre Gemeindereform: Das Innenministerium favorisiert 1970 eine große Lösung und den Zusammenschluss von Sulzbach mit Großerlach, Spiegelberg, Jux, Nassach und Neulautern. Am Ende reicht es nicht einmal für die kleine Lösung und die Fusion mit den Lautertalgemeinden.

Stadt & Kreis

28.08.2021

Der verzweifelte Kampf um Strümpfelbach

50 Jahre Gemeindereform: Oppenweiler fürchtete bei der Gemeindereform um seine Selbstständigkeit. Die Strümpfelbacher wurden deshalb sehr stark umworben. Außerdem wurde der Ortsteil Dauernberg dem näheren Spiegelberg zugeordnet – gegen den Willen der Dauernberger.

Stadt & Kreis

23.08.2021

„Eine Zangengeburt war das“

50 Jahre Gemeindereform: Der damals neu kreierte Gemeindename „Auenwald“ ist ein Kunstname. Schwierig waren die Umstände, wie sich die Ortsteile gefunden haben. Während Oberbrüden zuvor nach Backnang tendierte, überlegte Unterbrüden, nach Unterweissach zu gehen.

Stadt & Kreis

21.08.2021

Nur zehn Stimmen mehr für den Zusammenschluss

50 Jahre Gemeindereform: Während es viele Erbstettener nach Backnang zog, suchten die Burgstaller von Anfang an den Anschluss an die Nachbargemeinde.Die Gesamtgemeinde Burgstetten, zu der auch der Weiler Kirschenhardthof gehört, entstand dank einer hauchdünnen Stimmenmehrheit in Erbstetten.

Stadt & Kreis

16.08.2021

Klein, aber selbstständig

50 Jahre Gemeindereform: Mit Spiegelberg, Jux und Nassach kam am 1. September 1971 einer der kleinsten Zusammenschlüsse zustande – in friedlichem Beisammensein und ohne Streit, wie der damalige Bürgermeister Friedrich Hiemer die neue Konstellation rückblickend bewertet.

Stadt & Kreis

14.08.2021

Wie Aspach zum See der Kirchberger Angler kam

50 Jahre Gemeindereform: Kirchberg gab bei der Reform Anfang der 1970er-Jahre den Wüstenbachhof an die Nachbarkommune ab. Planungen zur Erweiterung der Gemeinde um Rielingshausen und Burgstall wurden ebensowenig umgesetzt wie anfängliche Bestrebungen Kirchbergs, zum Landkreis Ludwigsburg zu wechseln.

Stadt & Kreis

09.08.2021

Holpriger Start in eine gemeinsame Zukunft

50 Jahre Gemeindereform: Vor einem halben Jahrhundert wurde Sechselberg mitsamt seinen Teilorten in die Gemeinde Althütte eingemeindet. Der Zusammenschluss verlief nicht reibungslos.

Stadt & Kreis

07.08.2021

„Eine Liebesheirat war es nicht“

50 Jahre Gemeindereform: Der Zusammenschluss der Gemeinden Großaspach, Kleinaspach, Rietenau und Allmersbach am Weinberg war aufgrund bestehender Verflechtungen sinnvoll und nur wenig umstritten – auch wenn andere Konstellationen anfangs im Raum standen.

Stadt & Kreis

03.08.2021

„Wir müssen das Heft in die Hand nehmen“

Das Interview: Altbürgermeister Walter Schmitt blickt auf seine Erfahrungen während der Kommunalreform vor 50 Jahren zurück. Meist waren keine Widerstände zu überwinden. Und wenn doch, dann wurden die Kritiker gefragt: „Was macht ihr, wenn es von oben angeordnet wird?“

Stadt & Kreis

31.07.2021

Die Zeit war reif für den Wandel

50 Jahre Gemeindereform: Ende der 60er-Jahre kam in Baden-Württemberg ein Prozess von historischem Ausmaß in Gang. Viele Gemeinden schlossen sich zu größeren Einheiten zusammen. In einer neuen Serie erinnern wir an die heiß diskutierte Reform vor 50 Jahren.
Die Zeit war reif für den Wandel
Top