Dossier

Vom 20. November bis zum 18. Dezember findet die Fußball-WM 2022 statt. Beim Tippspiel unserer Zeitung steht der Spaß als Einzeltipper oder in einer Tippgemeinschaft oder als Schulklasse im Vordergrund.

In dieser Reihe wollen wir anhand von Beispielen aus der Region aufzeigen, wie sich Privatpersonen für mehr Biodiversität einsetzen können.

Zum 190-jährigen Bestehen der Backnanger Kreiszeitung kommen wir in Ihren Ort. Von Juli bis September findet jeden Freitag eine Wanderung in einer anderen Gemeinde statt und bietet Gelegenheit zum Austausch.

Nach zwei Jahren Pause findet vom 24. bis zum 27. Juni 2022 das Backnanger Straßenfest statt. Gefeiert wird zudem ein Jubiläum, denn es handelt sich um die 50. Auflage der Großveranstaltung.

In dieser Serie stellen wir Menschen aus der Region vor, die eine eigene, ungewöhnliche Sammlung vorweisen können. Dabei beleuchten wir unter anderem, was für sie die Besonderheit eines bestimmten Objekts oder Motivs ausmacht.

In der Serie Mutmacher-Geschichten berichten wir über Menschen, die ihr Glück gefunden haben, die schwierige Situationen gemeistert und ihre Träume verwirklicht haben. Damit setzen wir einen Gegenpol zu all den negativen Nachrichten, die jeden Tag in der Zeitung stehen.

Die Serie Bands von hier nimmt mit auf eine musikalische Reise durch Backnang und die Umgebung. Vorgestellt werden Bands, die bis heute – oder heute wieder – aktiv sind und so für einen guten Ruf der „Rock-City BK“ gesorgt haben.

In der Serie Talente suchen, finden, fördern berichten wir, was es braucht, um es vom kleinen Steppke zum großen Sportler zu bringen. Dabei geht es unter anderem um Sichtung und Training in Vereinen und Verbänden, um den langen Weg nach ganz oben.

In dieser Serie beleuchten wir verschiedene Aspekte des dörflichen Lebens in unserer Region genauer.

Am 26. September wählt Deutschland den neuen Bundestag. Wir stellen die Kandidaten des Wahlkreises Backnang/Schwäbisch Gmünd vor und informieren über alle Vorgänge rund um die Wahl.

In dieser Serie wird beleuchtet, wie die Änderungen auf Gemeinde- und Kreisebene die Region geprägt haben.

In dieser Reihe präsentieren wir besondere Wege in der Region, die sich für einen (Familien-)Ausflug eignen.

Leben auf dem Land

Stadt & Kreis

09.04.2022

Das Bild vom Landleben hat sich gewandelt

Leben auf dem Land Dorfstolz oder Minderwertigkeitskomplex? Die meisten Dorfbewohner bewerten ihre Heimat positiv, weiß der Forscher Ulrich Harteisen. Das liegt auch daran, dass sie ihr Umfeld selbst gestalten können. Ein Beispiel dafür ist die Weissacher Gruppe Brucherei.

Stadt & Kreis

02.04.2022

Die Zeiten der Dorfprügeleien sind vorbei

Leben auf dem Land Rivalitäten zwischen einzelnen Gemeinden gehören der Vergangenheit an. In vielen Kommunen im Raum Backnang wird das Miteinander vorbildlich und aktiv gelebt. Die Vorteile des Zusammenhalts überzeugen auch alte Kritiker der Gemeindezusammenlegungen.

Stadt & Kreis

26.03.2022

Städtebauliche Chancen fürs Dorf

Leben auf dem Land Die Infrastruktur eines Orts aufrechtzuerhalten übersteigt zumal bei finanzschwachen Gemeinden oft die Leistungskraft. Förderprogramme können hier helfen – und mitunter identitätsstiftend wirken.

Stadt & Kreis

19.03.2022

Der schwarze Besenstiel gewinnt keine Wahl mehr

Leben auf dem Land Progressive Städter, konservative Landbevölkerung – dieses Klischee aus früheren Zeiten stimmt heute nicht mehr. Auch im ländlichen Raum lässt die Bindung an bestimmte Parteien nach. Einige Unterschiede im Wahlverhalten bestehen allerdings noch immer.

Stadt & Kreis

12.03.2022

Landgasthöfe haben es immer schwerer

Leben auf dem Land Traditionelle Landgasthöfe gibt es immer weniger. Personalmangel, schlechte Anbindung, hohe Kosten und ein verändertes Ess- und Freizeitverhalten tragen dazu bei, dass Traditionswirtschaften verschwinden. Mit guten Konzepten kann es aber trotzdem klappen.

Stadt & Kreis

26.02.2022

Dorfkinder kennad Schwäbisch schwätza

Leben auf dem Land Von der Ü-70-Stammtischrunde über den Schulleiter bis zur Mutter von Schulkindern herrscht Einigkeit, dass sich der Gebrauch des Dialekts in den Dörfern verliert. Manche kultivieren das Schwäbische daher und tragen zum Erhalt des sprachlichen Schatzes bei.

Stadt & Kreis

19.02.2022

Vor allem die Gemeinschaft zählt

Leben auf dem Land Die Rolle der Kirche wird auch in den ländlichen Gebieten immer geringer. Aber viele Menschen wollen weiterhin ihren Glauben leben und sind der Kirche zumindest noch als Symbol des Glaubens verbunden.

Stadt & Kreis

12.02.2022

Wenn der Bus nur viermal täglich abfährt

Leben auf dem Land Wer sehr dörflich lebt, ist nicht selten auf ein Auto angewiesen. In manchen Weilern fährt nur alle paar Stunden ein Bus ab. Welche Rolle spielt der öffentliche Nahverkehr auf dem Land? Und wie wird sich das ÖPNV-Angebot im Rems-Murr-Kreis weiter entwickeln?

Stadt & Kreis

05.02.2022

Im Dienst einer lebendigen Erinnerung

Leben auf dem Land Werden Traditionen, Riten und Bräuche im Ländlichen noch stärker gepflegt? Engagierte in Sachen Erinnerungsarbeit machen deutlich, dass Geschichte auch im Dorf ein großes Spannungsfeld aufmacht und doch manche Werte der heutigen Welt guttun würden.

Stadt & Kreis

29.01.2022

„Und abends hüpf ich in meine Latzhose“

Leben auf dem Land Im Rems-Murr-Kreis hat die Nebenerwerbslandwirtschaft einen hohen Stellenwert. Für Hofbesitzer wie Dieter Schüle aus Althütte ist der Landwirt „der schönste Beruf, den es gibt, wenn man davon leben könnte“. Aber genau das geben viele kleine Höfe nicht her.

Stadt & Kreis

22.01.2022

„Ich find’s schön, wenn man alle kennt“

Leben auf dem Land Die Bedeutung der Nachbarschaft scheint in der modernen Gesellschaft zu schrumpfen. Doch auf dem Dorf wird Nachbarschaft für viele noch großgeschrieben. Erprobte Dorfbewohner erzählen, was Nachbarschaft für sie bedeutet.

Stadt & Kreis

15.01.2022

Wenn die Daten tropfen statt zu fließen

Leben auf dem Land Eine langsame Internetverbindung ist nicht nur nervig für Freizeitsurfer, sondern kann auch Unternehmern arg zu schaffen machen. Im Raum Backnang sollen die letzten weißen Flecken aber in Kürze verschwinden. Auch wird ein weiteres Freifunk-Areal eingerichtet.

Stadt & Kreis

31.12.2021

Programmierer nach Sulzbach locken

Leben auf dem Land: Viele Landbewohner fahren zum Arbeiten in die Stadt. Doch auch in ländlichen Gemeinden gibt es attraktive Arbeitgeber. Die kämpfen zwar manchmal mit Problemen, fühlen sich ihrem Standort aber trotzdem eng verbunden.

Stadt & Kreis

24.12.2021

Landärzte werden immer weniger

Leben auf dem Land Zwar kann noch nicht von einer Unterversorgung gesprochen werden, aber gerade bei der Zahl der Hausärzte liegt der Raum Backnang deutlich unter dem Soll. Das hat verschiedene Gründe.

Stadt & Kreis

18.12.2021

Kurze Beine, kurze Wege

Leben auf dem Land Kleine Schulen und Kindergärten auf dem Dorf können viele Vorteile haben: kurze Wege, die Nähe zur Natur, individuelle Betreuung. Doch fallen Erzieher oder Lehrkräfte aus, kann das in kleinen Einrichtungen schnell zu großen Problemen führen.

Stadt & Kreis

11.12.2021

Von der Stadt in den 14-Seelen-Weiler

Leben auf dem Land Für Städter, die aufs Land ziehen, ist der Neuanfang oft nicht einfach. Je kleiner der Ort ist, desto enger die Gemeinschaft, in die die Neuen hineinfinden müssen. Für Familie Prestel war der Umzug genau das Richtige.

Stadt & Kreis

04.12.2021

Die Tante-Emma-Läden sind noch nicht tot

Leben auf dem Land Für die Nahversorgung weit ab von der Stadt gibt es die unterschiedlichsten Konzepte. Neben Dorf- und Bürgerläden, Supermärkten und Direktvermarktern mit Hofläden gibt es Selbstbedienungsläden und Verkaufsmobile sowie Bürgerbusse und Automaten.

Stadt & Kreis

27.11.2021

Wenn der Kuhstall neben der Schule steht

Leben auf dem Land Wenn es mitten im Ort einen landwirtschaftlichen Betrieb gibt, kommt es immer wieder zu Konflikten. Gerade Zugezogene zeigen oft wenig Verständnis für die Zwänge durch Wetter und Jahreszeiten. Kinder dagegen sind oft begeistert vom praktischen Arbeiten.

Stadt & Kreis

20.11.2021

Der Pferdehof ist nicht weit

Leben auf dem Land Nicht nur in Pandemiezeiten rücken die Vorteile des Landlebens mehr und mehr in den Vordergrund. Viele Menschen sehnen sich nach einem Leben abseits von Großstadtlärm und Trubel und nah der Natur. Überzeugte Landbewohner erzählen.

Stadt & Kreis

13.11.2021

„Der ländliche Raum ist die Zukunft“

Leben auf dem Land Im Interview spricht Peter Hauk, Baden-Württembergs Minister für Ländlichen Raum, über die Veränderung der dörflichen Strukturen sowie Chancen und Herausforderungen für ländliche Regionen.
Der nordöstliche Teil des Rems-Murr-Kreises wird als ländlich definiert. Großerlach zählt dazu. Foto: A. Becher
Top